By Franz Ferdinand Von Österreich-Este,Frank Gerbert

ISBN-10: 321800862X

ISBN-13: 9783218008624

Von 1892 bis 1893 unternahm der Habsburg-Thronfolger Franz Ferdinand mit einer großen Gefolgschaft eine Weltreise. Der 29-Jährige erkrankte auf den Molukken an Malaria, rauchte in China Opium, ließ sich in Japan mit 52.000 schmerzhaften Stichen tätowieren und ärgerte sich in den united states über die örtlichen Kochkünste: "Eine andere Mehlspeise als der ewige Pudding scheint überhaupt nicht bekannt zu sein." 1895 ließ er sein umfangreiches Reisetagebuch publizieren, nach seinem Tod geriet es in Vergessenheit. Er schildert darin nicht nur seine Erlebnisse unter anderem in Indien, Australien, Teilen der Südsee, Japan und Nordamerika, er gewährt auch Einblick in seine Gedanken, Gefühle, seine Marotten und Abgründe. Er ist ehrgeizig, misstrauisch, stets zu Geringschätzung und Spott aufgelegt. Dazu ein fanatischer Jäger, der nicht nur Elefanten und Tiger erlegt, sondern auch Koala-Bären und Stinktiere.
Auffallend oft beschäftigt er sich mit der Attraktivität der weiblichen Besuchten - verschont aber auch sie nicht mit seiner Kritik: "Die Nasenringe verunstalten, indem sie bis zum Munde herabhängen, das ganze Gesicht, was once die program eines Kusses erheblich erschweren müsste." Ergänzt wird der Band mit etwa 50 Fotografien von Eduard Hodek, dem mitgereisten Tierpräparator, dem neben seinem blutigen Handwerk auch noch das Fotografieren oblag, und dem teils erstaunliche Aufnahmen gelangen.
Ein Buch für Monarchisten und Antimonarchisten, Jäger und Jagdgegner, Liebhaber historischer Reiseerzählungen und unfreiwilligen Humors.

Show description

Read Online or Download "Die Eingeborenen machten keinen besonders günstigen Eindruck": Tagebuch meiner Reise um die Erde 1892-1893 (German Edition) PDF

Similar history in german books

Download e-book for kindle: Berliner Industriekultur: Geschichtstouren für Entdecker by Katja Roeckner

Das Buch führt zu den Spuren eines vernachlässigten und dabei ungemein faszinierenden kulturellen Erbes Berlins: Der Industriekultur. Davon hat die Hauptstadt mehr zu bieten als jede andere europäische Stadt, ein wahrer Schatz ist hier zu entdecken. Auf drei exemplarischen Geschichtstouren für Entdecker lädt dieser Stadtführer zur Erkundung ein: Der Beginn des Fabrikzeitalters im 19.

Download PDF by Nathalie Jacobs: Das Kloster St. Johann in Müstair und die heilige Erentrudis

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, notice: bestanden, Universität Zürich (Historisches Seminar), Sprache: Deutsch, summary: Die Thematik, welche diese Seminararbeit behandelt, ist; wie Reliquien der heiligen Erentrudis in das St.

New PDF release: Bischöfe und Judenpogrome im Kontext der ersten drei

Examensarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, be aware: 1,6, Universität zu Köln (Philosophische Fakultät), Sprache: Deutsch, summary: Diese Arbeit soll sich mit Judenverfolgungen respektive Judenpogromen im Kontext der ersten drei Kreuzzüge befassen und schildern, wo und unter welchen Umständen solche stattfanden.

Download e-book for kindle: Die Durchsetzung des Südweststaats durch den Bund: Die by Sebastian Hoffmann

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, observe: 1,0, Universität Mannheim (Historisches Institut), Veranstaltung: Entstehung und Entwicklung des Landes Baden-Württemberg, Sprache: Deutsch, summary: Im Rahmen dieser Hauptseminararbeit soll die Durchsetzung des Südweststaats durch den Bund, im Hinblick auf Entstehung und Bedeutung des II.

Extra resources for "Die Eingeborenen machten keinen besonders günstigen Eindruck": Tagebuch meiner Reise um die Erde 1892-1893 (German Edition)

Example text

Download PDF sample

"Die Eingeborenen machten keinen besonders günstigen Eindruck": Tagebuch meiner Reise um die Erde 1892-1893 (German Edition) by Franz Ferdinand Von Österreich-Este,Frank Gerbert


by John
4.3

Rated 4.29 of 5 – based on 16 votes